WM 2010 Hymne „Schland o Schland“ von Uwu Lena

Der wohl unerwartetste Chart-Breaker des Jahres, „Schland o Schland“ stammt von der Studenten Band Uwu Lena aus Münster.

Der für viele Fussball-Fans zur inoffiziellen WM 2010 Hymne avancierte Song hat einen kurzen, aber steinigen Weg hinter sich: nach der Veröffentlichung des Musikprojekts hatten Uwu Lena mit rechtlichen Hürden zu kämpfen, denn die Komponisten des Original Songs „Satellite“ (das Lena Meyer-Landrut beim Grand Prix Eurovision de la Chanson [bzw. Eurovision Song Contest] auf den Siegerplatz katapultierte) machten ihre Rechte geltend.

Doch unverhofft, kommt oft. Das Ganze konnte gütlich geregelt werden. Gütlich? Naja – wohl doch etwas besser. Niemand geringeres als Stefan Raab zeigte sich sehr begeistert vom Erfolg Uwu Lenas. So ist es kaum verwunderlich, dass „Schland o Schland“ wieder im Rennen ist, Uwu Lena einen Plattenvertrag bekommen haben und der Song ab sofort vorbestellt werden kann!

… und das wirklich Tolle daran ist, dass ich Moritz von Uwu Lena aus Münster kenne. Sachen gibts?! 😉 Na dann bleibt mir also nur noch, Moritz und Uwu Lena viel Glück und einen dauerhaften Chart-Erfolg zu wünschen, denn das haben sie sich auch wirklich verdient!

Hier gehts direkt zur offiziellen Homepage von Uwu Lena: http://www.schlandrut.de/

Das offizielle Schland o Schland Video findet ihr im offiziellen Uwu Lena Youtube Channel unter: http://www.youtube.com/uwulena
Das Youtube-Video, mit dem Song und Band ins Licht der Öffentlichkeit gerückt sind, gibts dann ab morgen auf der HP zum Download. Jetzt vormerken!

You can leave a response, or trackback from your own site.